28.09.2019 | 18.00 Uhr

Abenteuer Natur

mehr Informationen

Biologische Abendexpedition auf dem Baumkronenpfad

Der Lebensraum Baumkronen ist spannend – besonders zum Sonnenuntergang, wenn es im Wald stiller wird und die nachtaktiven Tiere zu beobachten sind. Geräusche und Bewegungen, die in der Tagesmitte kaum wahrnehmbar sind: Käfer, die geschäftig auf den Waldwegen krabbeln, eine davonhuschende Maus oder wechselndes Wild. Die Tag-Nacht-Grenze ist die richtige Zeit, Natur in ihrer ganzen Faszination zu erleben.

Nehmen Sie an wissenschaftlich fundierten Expeditionen zur Erkundung der Vielfalt des Tier- und Pflanzenlebens am Baumkronenpfad teil. Erfahren Sie, welche Pflanzen gerade ihre Blüten öffnen, welcher Vogel zwischen den Baumkronen unterwegs ist und was er auf seinem Speiseplan hat. In jeder Jahreszeit gibt es zur Abenddämmerung Interessantes und Spannendes zu entdecken.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen 
Treffpunkt: Nationalparkzentrum 
Dauer: 2 h 
Teilnahmegebühr: Erwachsene: 11,00 €, Kinder: 7,00 €

Anmeldung unter 03603 825843 • E-Mail: info@baumkronen-pfad.de

weniger Informationen
11.09.2020 | 18.30 Uhr

Höhengenuss

mehr Informationen

Auf dem Baumkronenpfad findet am 11.09.2020 der abendliche „Höhengenuss“ statt. Erleben Sie ein ganz besonderes Dinner im außergewöhnlichen Ambiente des Wipfelpfades mit künstlerischen Darbietungen im UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Hainich. 

Gehen Sie mit auf eine einzigartige Schlemmerreise durch die Baumkronen des Hainich! Dafür steht an zahlreichen romantisch ausgeleuchteten „Schlemmerinseln“ eine Auswahl exzellenter Spezialitäten sowie süßer Verführungen und edler Tropfen zum Genießen bereit.

Mehr erfahren

weniger Informationen
04.07.2019 bis 29.09.2019

Glanzlichter 2018

mehr Informationen

"Glanzlichter" ist der Name des größten deutschen Naturfoto-Wettbewerbs. Seit 1999 werden jährlich in acht verschiedenen Kategorien Geld- und Sachpreise vergeben. Im Nationalparkzentrum werden bis Ende September die 87 Siegerbilder der "Glanzlichter 2018" gezeigt.

weniger Informationen

03.10.2019 bis 30.06.2020 | 17.00 Uhr

Sonderausstellung „Raunächte“

mehr Informationen

Mit dieser Ausstellung möchten die Fotografen Antje Kreienbrink und Karl H. Schlierbach auf die wunderbaren Naturerlebnisse in der Zeit der Wintersonnenwende aufmerksam machen, und die Ausstellungsbesucher motivieren, sich selbst auf die Suche nach Baum-Gespenstern, Fabelwesen und geheimnisvollen Augenblicken zu begeben. Antje Kreienbrink aus Erfurt in Thüringen und Karl H. Schlierbach aus Gladenbach in Mittelhessen sind beide begeisterte Naturfotografen. Seit ca. 2 Jahren haben sie sich in einer Projektarbeit den Geheimnissen der Raunächte fotografisch genähert. Es bedurfte keiner Reisen in die Polarregionen unserer Erde, um die Motive für dieses Thema zu finden. Der Hainich, der Thüringer Wald, der Harz, die Rhön oder der Kellerwald sind die Locations für Antje Kreienbrink und Karl H. Schlierbach. Voraussetzungen für das Auffinden und Erkennen dieser Motive waren neben einer geeigneten Witterung mit passenden Temperaturen das genaue Hinsehen und jede Menge Phantasie im Kopf der Fotografen. Die Faszination und Bewunderung, die sie beim Anblick dieser grenzenlosen Vielfalt einer geheimnisvollen Winterwelt ergriffen hat, haben sie in verschiedenen Ausdrucksformen fotografisch dargestellt. Dabei bedienten sie sich der digitalen Fotografie und wählten bewusst ein großes Bildformat, um die oftmals im Makrobereich anzutreffenden Motive eindrucksvoll präsentieren zu können. Beide Fotografen legen großen Wert auf einen künstlerischen Bildausdruck.

weniger Informationen
zurück